Fotos-ruegen2

Zurück

Ich möchte Ihnen einige Fotos von der schönen  Insel Rügen zeigen. Vielleicht verspüren Sie Lust dieses schöne Eiland zu besuchen !

 

 

  

                                                      

                                                  
                                                  
     Die Seebrücke Sellin eines der Wahrzeichen von der Insel Rügen                                                                  

 Überall auf der Insel Rügen,wie hier an der Chaussee bei Garz, grünt und blüht es wieder sehr schön!

Pfarrwitwenhaus
Es ist das älteste Haus Rügens, jedoch das wohl besterhaltenste Hallenhaus
in Zuckerhutform mit tiefen Walmen. Heute wird es als ein Museumsort genutzt,
mit vielen Ausstellungsstücken, die über das Leben der Mönchguter berichten.
In früheren Zeiten dienten solche Häuser als Zufluchtsort für viele Frauen und
auch mittellose Pfarrwitwen erhielten hier eine Bleibe und Auskommen. 

                                                                                                                                                    Seedorf                                                                                                                           
                                                   Markant sind die reetgedeckten Wohnhäuser, die typisch für die Küste sind.
                                           







 





                                                                                                                                                                                       



Luftaufnahme vom "KDF"

Der "Koloss von Prora", ein 4,5 km langer Gebäudekomplex aus fünfstöckigen
Betonbauten, wurde von den Nazis als Kraft-durch-Freude-Seebad (KdF) errichtet.
In zehntausend 2-Bettzimmern mit Meerblick sollten hier 20.000 Urlauber und 2.000
Angestellte Unterkunft finden. Dem Architekten des riesigen Komplexes war die Auf-
gabe erteilt worden, gleich große und gleich ausgestattete Wohn- und Schlafräume
zu bauen, die alle zur See hin (also Osten) ausgerichtet waren. Es sollte jedwege
Bevorzugung oder Benachteiligung eines Badegastes ausgeschaltet werden.

                                                                                                                                                                                    


Wanderer laufen hier am steinigen Ufer des Kreidefelsens entlang.
Sie werden aber durch die schöne Aussicht entschädigt.

 

                               Der Ort Thiessow liegt auf der Halbinsel Mönchgut.     

                               Seebrücke in Sellin mal anders gesehen.        

   Naturbühne in Ralswiek. Hier finden jedes Jahr, im Sommer die
   Störtebeker Festspiele statt.Es ist ein einmaliges Erlebnis !                                  

                                           Strandpromenade Binz
Nach dem Vorbild der damals führenden europäischen Seebäder, wurde 1895 auch in Binz eine Promenade mit Blick auf Strand und Ostsee gebaut. Diese Flaniermeile zum „Sehen und Gesehen werden“ erfreute sich alsbald größter Beliebtheit. Die Strandpromenade wurde zum Mittelpunkt des Gesellschaftslebens.

       So schön grünt und blüht es auf der Insel Rügen,wie hier die     
                                                    Anemonen.                                                   

Hier kann man die vielen unterschiedlichen Steine auf dem Weg zum      
Kreidefelsen betrachten und wenn man Glück hat findet man einen Stein,
man nennt ihn Hühnergott, er soll Glück bringen. Mir jedenfalls hat er es  
                                               noch nicht gebracht.                                                                                                                                      

                             - Wissower Klinken- leider zerbröckeln sie immer mehr
und man kann es nicht aufhalten.   
                               C.D.Friedrich, geboren in Greifswald, malte hier sein
            berühmtes Bild den Kreidefelsen.             

Königsstuhl bei Sonnenaufgang
 Das Wahrzeichen der Insel Rügen ist der Kreidefelsen. Ihre Klippen ragen    
bis zu 120 Meter hoch.Der höchste Punkt des Kreidefelsen ist der berühmte
"Königsstuhl",hier kann man mit dem Fahrgastschiff entlang fahren und sich  
                            
der einmaligen Schönheit erfreuen.                        
                                    

 Von hier blickt man auf den Ort Gager. Gager befindet sich auf der Halbinsel       
Mönchgut und liegt an einem 2,5km langen Sandstrand.Die Halbinsel Mönchgut
erhielt ihren Namen, weil sie einst zum Besitz des Kloster Eldena (Greifswald)    
                                                              gehörte .                                                                                                                                                                            



Die Natur auf der Insel Rügen ist einmalig schön. Hier blüht, wächst alles.   
Solche  Ansichten zeigen uns, wie schön unser Bundesland Mecklenburg-   
                                                                                                                                  Vorpommern ist.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

                           

                                               Vitt
V
itt nahe Arkona ist in seiner Ursprünglichkeit erhalten geblieben.
Besonders die Reetbedachten kleinen Fischerhäuser machen den unbeschreiblichen Reiz von Vitt aus . Die Häuser stehen alle unter Denkmalschutz und werden so hoffentlich auch zukünftigen Generationen erhalten bleiben.
Die großen Heringsmärkte von Vitt gehören lange der Vergangenheit an.Heute lebt man hier vom  Tourismus,versucht aber trotzdem im Einklang mit der Natur den Reiz zu erhalten. Die kleine Kapelle des Dorfes beherbergt ein großes Wandgemälde mit christlichen Motiven.

Sonnenuntergang am Strand von Glowe

                           Einmalige Natur auf der Insel Rügen                                  

Lohme
Das ehemalige Fischerdorf Lohme mit ca. 600 Einwohner liegt direkt an einer bis zu 70 m hohen Steilküste auf der Halbinsel Jasmund. Ein spektakulärer Abbruch der Steilküste brachte Lohme bundesweit in die Presse. Ein rund 100 m langer Abschnitder Steilküste stürzte im März 2005 in den Hafen. Dorthin führt eine Treppe mit 213Stufen.Mit dem steinigen Strand  können sich nur wenige anfreunden.Für Naturfreunde jedoch ist Lohme und seine herrliche Umgebung ein ganz hervorragendes Ziel.
Unmittelbar am Nationalpark gelegen, nur einen Spaziergang von den Kreidefelsen entfernt, haben die Gäste einen besonderen Blick auf die Nordspitze Rügens,dem Kap Arkona. Hotels, Pensionen und Gastronomie stehen ausreichend und in guter Qualität zur Verfügung.
Zu Lohme gehört naturlich auch der Yachthafen, unten auf dem Foto . 

                                                            

Kreideküste bei Saßnitz.
Im Hintergrund die Fähre nach Schweden

                   Kreideküste bei Saßnitz                      
  

                        Leuchtfeuer in Saßnitz mit Schiffen                 

                                     Hafen Lohme aus einer anderen Perspektive                              

Rasender Roland
Die Rügensche Kleinbahn, auch „Rasender Roland“ genannt, dampft seit mittlerweile weit mehr als 100 Jahren über die Ostsee-Insel Rügen und hat sich in seiner wechselvollen Geschichte zu einem technischen Denkmal der Insel Rügen entwickelt. Der Abschnitt Putbus – Göhren stellt den letzten verbliebenen Teil des einst rund 100 km langen Streckennetzes der Rügenschen Kleinbahnen dar. Die verschiedenen Strecken wurden zwischen 1895 und 1899 eröffnet, die Einstellung erfolgte schrittweise bis 1971. Nur die im Personenverkehr gut frequentierte Bäderlinie überlebte den Verkehrsträgerwechsel und wurde 1975 als erhaltenswürdig durch das DDR-Verkehrsministerium bestätigt.
Die historische Schmalspurbahn hat eine Spurweite von 750 mm und fährt mit 30 km/h Höchstgeschwindigkeit durch den landschaftlich reizvollen Südosten der Insel Rügen.Für die Strecke Putbus – Göhren mit einer Länge von 24,2 Kilometern benötigt der Rasende Roland“ eine reichliche Stunde, er verbindet dabei in beschaulicher Fahrt das ehemalige Residenzstädtchen Putbus mit den Ostseebädern Binz, Sellin, Baabe und Göhren.

                                                                                                                                                                



powered by Beepworld